Für die Seniorenheim Wildau GmbH ist die Ausbildung ein wichtiger Schritt in die Zukunft. Mit dem Entschluss, zukünftig wieder verstärkt für den eigenen Bedarf auszubilden, wird die Seniorenheim Wildau GmbH den steigenden Anforderungen an eine hochwertige und umfängliche Altenpflege auch in den nächsten Jahren gerecht werden können. Mit weiteren Auszubildenden, die in den nächsten vier Jahren nebenberuflich einen Fachabschluss erwerben, sowie den derzeitigen Azubis, bildet die Seniorenheim Wildau GmbH insgesamt 36 Altenpfleger/innen aus. Auch in den kommenden Jahren sollen pro Jahr mindestens zehn neue Auszubildende gesucht werden

2010

azubis 2010 650

Im Ausbildungsjahr 2010 unterschrieben 22 neu und 6 berufsbegleitende Auszubildende
für den Beruf der Altenpfleger/in ihre Ausbildungsverträge mit der Seniorenheim Wildau GmbH.

 

2009

azubis 2009 650

v.l.n.r.
Fauve Rücker, Sarah Leschke, Julia Pawelleck, Nicole Palenke, Amanda John, Patrizia Barth, Nancy Hauffe, Chris Klinkmüller, Jens Wittmann

Im Beisein der Prokuristin J. Korinth, der Ausbildungsbeauftragten D. Seidlitz und dem Geschäftsführer A. Beckmann unterschrieben am Freitag dem 21. August 2009
10 neu  und 6 berufsbegleitende Auszubildende für den Beruf der Altenpfleger/in ihre Ausbildungsverträge mit der Seniorenheim Wildau GmbH.

 

2008

pict1538

v.l.n.r.
Belinda Zeschke, Monique Frohs, Sabrina Parnack, Mandy Schöfisch, Sandy Heidenwolf, Linda Wilke, Annette Hartwig, Kelly-Denise Kurtz, Alexander Welsch, Matthias Münzberg

Am Freitag, den 22. August 2008 unterschrieben 10 neue Auszubildende für den Beruf der Altenpfleger/in ihre Ausbildungsverträge mit der Seniorenheim Wildau GmbH.
Im Beisein der Prokuristin J. Korinth und der Ausbildungsbeauftragten D. Seidlitz wurde aus dem eigentlich formalen Akt eine kleine Feier.

 

xdsc09716-800Am 28. Oktober 2010 wurde im großen Saal des
Seniorenheimes Wildau, Lessingstr. 24, 15745 Wildau,  der 1. Wii Sports Senioren-Bowling-Cup Berlin/Brandenburg ausgetragen.

Bilder vom Tage

 

Der Inhaber* der „Schlossapotheke“ Königs Wusterhausen,  Dr. Arndt Fleischer,  überreichte den Spendenscheck in Höhe von 2070 Euro für den  Verein "Rote Nasen".
Mit der Spende wird die Arbeit der Clowns im Seniorenheim Wildau unterstützt. Judit Korinth nahm den Scheck  für das Seniorenheim entgegen.
Das Geld kam bei einer Spendenaktion  „15 Jahre Schlossapotheke und Reformhaus“ zusammen.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei Herrn Dr. Fleischer und seinen Mitarbeitern sowie bei allen Spendern bedanken.